MEYS-ESC in der Produktion. Den Krankenstand senken.

Ein überdurchschnittlich hoher Krankenstand weist meist auf interne Probleme hin. Die speziellen Gründe werden vom Management oft nicht erkannt. Eine Beratung von außen kann einiges bewirken.

„Den Krankenstand senken – das versuchen wir schon seit Jahren.“ Der Produktionsleiter der Maschinenbaufirma wirkte etwas resigniert. „Aber ich brauche Menschen, um Maschinen herzustellen. Und Menschen werden auch mal krank.“ Wir hatten nach einem Rundgang durch die Produktionshalle gesehen, dass einige Arbeitsplätze nicht besetzt waren. Wir versprachen zu helfen, wenn uns freie Hand gelassen würde. Und nur kurze Zeit später konnte sich einer unserer Mitarbeiter in Gesprächen mit den Betroffenen an die Ursache des hohen Krankenstandes herantasten.

Um nach konkreten Hinweisen endgültig Klarheit zu bekommen, installierten wir in einem besonders betroffenen Bereich drei Kameras und dokumentierten an fünf Arbeitstagen das Geschehen. Mit diesem Material wurde nun die Produktionsleitung informiert. In Zeitlupe konnte man deutlich erkennen, wie der Maschinenbestücker nach jedem Teil eine komplizierte Drehung des Oberkörpers machen musste, ohne die Füße bewegen zu können. Eine Bewegung, die ohne Zweifel einige Sekunden Arbeitszeit kostet, und auf Dauer auch ein Stück Gesundheit des Mitarbeiters.

„Naja, Sekunden – das ist nicht viel...“ argumentierte man. Aber hochgerechnet auf die Monatsleistung sind das schon Stunden unproduktiver Mehrarbeit - und nicht zuletzt ein zu hoher Krankenstand. Die Produktionsleitung war dann doch überzeugt. „Und wir dachten, sie wollten uns Überwachungskameras verkaufen, und jetzt kümmern Sie sich auch um Gesundheit. Bleiben Sie noch ein paar Tage. Wir haben noch mehr Themen.“

Weitere Beispiele aus dem Alltag

MEYS-ESC in der Logistik. Die Wege von Waren.

Die richtige Menge, am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt, in der richtigen Qualität, zu den richtigen Kosten – das waren unsere Themen in diesem Logistikzentrum.

MEYS-ESC gegen Wildmüll. Die Technik der Abschreckung.

Ein Kunde hat sich auf Mülltrennung spezialisiert und trägt damit erheblich zu einer zeitgemäßen umweltschonenden Wiederverwertung bei.

MEYS-ESC in der Prävention. Schützen, bevor der Schaden entsteht.

Eine Software, die menschenähnliche Bewegungsmuster erkennt, wurde zum Mittelpunkt einer komplexen Videoüberwachungsanlage.

MEYS-ESC in der Produktion. Das verlängerte Auge.

Eine visuelle Produktionsüberwachung dient nicht nur der Schadensminimierung, sondern steigert auch die Produktivität. Qualitätssicherung in modernen Produktionsbetrieben ist keine Frage des guten Willens, sondern ein unverzichtbares Element des Qualitätsmanagements. Dieses wiederum dient entscheidend zum Nachweis bestimmter Standards in der Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten.

Go to top